Neuer Platz für Keramikreliefs gesucht

Kunst am Bau ist häufig umstritten. Schreibt das Landratsamt für die neue Zentrale einen kreativen Wettbewerb aus? Oder greift es auf Bewährtes zurück?

Plauen.

Die wiederentdeckten Keramikreliefs des Bildhauers Hannes Schulze und des Narva Keramikstudios mit Vogtlandmotiven werden nicht so schnell ein neues Zuhause finden. Wie das Landratsamt auf Anfrage mitteilt, sind in der neuen Verwaltungszentrale in der Plauener Innenstadt zwar Flächen für Kunst am Bau vorgesehen. Eine Entscheidung über das Was und Wie sei aber noch nicht getroffen.

"Erst nach dem Einzug wird dazu beraten und entschieden", teilte eine Sprecherin der Behörde mit. "Bis dahin wird auch das Angebot des Narva-Keramikstudios vertagt."


Der Verein hatte zur Ausstattung drei Keramikplatten mit Vogtlandmotiven angeboten, die um 1980 entstanden. Ursprünglich hingen sie bereits einmal im Landratskeller an der Neundorfer Straße. Das Lokal überlebte allerdings die Wende nur kurz. Als der Verein an seiner Chronik arbeitete und geschaffene Werke fotografieren wollte, rettete man die Reliefs im erbarmungswürdigen Zustand vor dem Müll, erinnert sich Hella Schmidt. Seither hat der Verein immer wieder versucht, einen neuen Platz für die Reliefs zu finden - und unternahm jetzt vor dem Umzug der Behörde einen neuen Vorstoß: Bevor noch mehr Geld ausgegeben werde müsse, könnten die Reliefs doch in einem der neuen Säle oder Flure einen würdigen Platz finden, so die Überlegung. Doch auch an eine Heimatstube, eine Kindereinrichtung oder ähnliches würde man die urigen Reliefs abgeben.

Sollte das Landratsamt nicht interessiert sein, gibt es bisher zumindest ein Angebot: Ein Unternehmen aus Oelsnitz würde die Reliefs in seinen renovierten Eingangsbereich hängen. Der Verpackungsmittelhändler Vexxos am Windmühlenweg empfängt dort viele Vertreter, sagt Firmenchef Rainer Mocker. Der Verein will zunächst noch weitere Angebote und eine Entscheidung des Landratsamtes abwarten.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...