Parteien-Trio fordert Extremismus-Tüv

Plauen.

Ein CDU-Antrag zur Stasi-Überprüfung aller Plauener Stadträte ist Thema der Stadtratssitzung am Dienstag, 15.30 Uhr in der Festhalle. Die Fraktion SPD/Grüne/Initiative Plauen geht mit einem zusätzlichen Antrag noch einen Schritt weiter. Sie fordert eine Überprüfung aller Stadträte auf "Beobachtung wegen extremistischer Tätigkeiten und Auffälligkeiten beim Verfassungsschutz". Ferner stehen das 50 Millionen Euro schwere Städtebau-Paket und Grundstücksangelegenheiten auf der Tagesordnung. Der Haushalt für das Jahr 2020 wird in erster Lesung behandelt. (ur)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...