Pausa bekommt ein neues Denkmal

Pausa.

Im Park an der Ecke Am Plauenschen Tor/Paul-Scharf-Straße in Pausa wird am Dienstag, 13 Uhr, das Denkmal "Der Zähmer" eingeweiht. Das fast drei Meter große Kunstwerk aus Stahl, 700 Kilo schwer, hat die Leipziger Künstlerin Carolin Okon geschaffen. Die Aktion geht zurück auf einen Wettbewerb "Ideen für den ländlichen Raum", ausgelobt vor knapp einem Jahr vom sächsischen Umweltministerium. Neben 14 Gemeinden hatte der landesweit tätige Verein Sächsisches Landeskuratorium Ländlicher Raum mit seinem Wettbewerbsbeitrag "Blickpunkte - Kunst im ländlichen Raum" in der Kategorie Kunst, Kultur, Identität auf dem Land eine Prämie gewonnen. Für insgesamt 300.000 Euro können in elf Orten in ganz Sachsen Kunstprojekte umgesetzt werden. Im Vogtlandkreis kam Pausa zum Zuge. Die künstlerischen Arbeiten sollen zum Nachdenken über Werte, Lebenseinstellungen und soziale Beziehungen anregen. (sim)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...