Personalnot in Plauens Kitas nimmt zu

Erzieher fehlen in der Stadt hinten und vorne - unter anderem wegen Schwangerschaft und Rente. Doch nicht jeder Ausfall ist planbar.

Plauen.

Eine angespannte Personalsituation herrscht derzeit in einigen kommunalen Kindertageseinrichtungen in Plauen. Das hat Bildungsbürgermeister Steffen Zenner (CDU) jetzt in einer Antwort auf eine Stadtrats-Anfrage eingeräumt. Stadträtin Juliane Pfeil-Zabel (SPD) wollte im September im Sozialausschuss wissen, wie genau es um die Situation der Erzieher bestellt ist und auch, wie viele von ihnen in den nächsten Jahren in den Ruhestand gehen.

Wenn Beschäftigte aufgrund von Schwangerschaft oder Arbeitsunfähigkeit für längere Zeit ausfallen, bereite dies erhebliche Probleme, so Zenner. Dann müsse man kurzfristig kompensieren. "Dies führt die pädagogischen Fachkräfte in den betroffenen Einrichtungen an die Belastungsgrenzen", führt Zenner aus. Die Mitarbeiter der verschiedenen Einrichtungen müssten füreinander einspringen. "Ohne die ungebrochene Hilfsbereitschaft der Einrichtungen untereinander wäre der Betrieb im bisherigen Umfang nicht mehr aufrecht zu erhalten", schildert Zenner das Ausmaß.

Mancher Ausfall ist planbar, wenn Mitarbeiter in Rente gehen zum Beispiel. Bis Dezember 2025 treten nach Auskunft des Fachgebietes Personal und Organisation im Rathaus insgesamt 19 pädagogische Fachkräfte regulär ihren Ruhestand an. "Vorzeitige Renteneintritte sind nicht planbar", heißt es zudem aus der Verwaltung.

Bedenkt man, dass momentan eine neue große Kita in der Elsteraue gebaut werde, stehe man vor dem nächsten Problem, so Zenner im Bildungsausschuss. Denn qualifizierter Nachwuchs sei nicht in Sicht. "Es ist schwer, gute Leute zu bekommen."

Lange Zeit sei auch unklar gewesen, ob in der Karl-Marx-Grundschule genügend Erzieher vorhanden sind, um die erste Klasse zu betreuen, so Pfeil-Zabel. Diese Situation scheint sich laut Bürgermeister Zenner aber zu entspannen. Zum 1. Januar werde im Hort noch eine pädagogische Fachkraft eingestellt. Dadurch stehe ausreichend Personal zur Verfügung.

Bewertung des Artikels: Ø 3 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...