Pirk: Weniger Bäumen droht die Axt

Ministerium befürwortet Verlegung der Baustraße

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,991,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,004,50 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    0
    Tauchsieder
    06.08.2019

    Zitat aus dem Text: - Die Untere Naturschutzbehörde teilt diese Einschätzung nicht. Der Schutzstatus für das Areal als Rückzugsort für wasserbrütende Vogelarten werde gehalten - Zitat Ende.
    Und viele teilen diese Aussage und Einschätzung der Naturschutzbehörde nicht. Diese sah auch beim Schwarzbau des "Elsterradweg" bei Adorf keinen Handlungsbedarf. Dort ging es auch, wie eben hier im Vogelschutzgebiet "Dobeneck", um das Bauen in einem geschützten Landschaftsteil. Da wurden Kreisnaturschutzbeauftragte seitens des LRA bemüht um damals dieses Projekt durchzuboxen, mit unhaltbaren Aussagen, wo man sich anschließende die Frage stellte, wie konnten sie zu solchen "Ecksperten" berufen werden.
    Dieser Fachbehörde des LRA, sowie dem LRA selbst, zeigte dann aber das OVG Bautzen auf, wie mit Naturschutzrecht und Gesetzen umzugehen ist. Dies war eine krachende Niederlage für Beide und lässt bezüglich solcher Aussagen, wie hier im aktuellen Fall, diese in einem mehr als fragwürdigen Licht erscheinen. Noch so eine Klatsche vor einem Gericht dann können sie einpacken und das Szenario steht im Raum.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...