Plauen: Landratsamt stockt Gesundheitsamt auf

Plauen.

Das Landratsamt in Plauen will zur Unterstützung der Arbeit des Gesundheitsamtes in der Corona-Pandemie befristet für ein halbes Jahr 20 Mitarbeiter einstellen, die bei der Nachverfolgung von Kontaktpersonen infizierter Personen behilflich sind. Das kündigte Landrat Rolf Keil (CDU) vor Kreisräten an. Die Kosten übernehme das Land. Quarantäne für eventuell infizierter Personen durch schnelle Nachverfolgung von Kontakten bereite "enormen Aufwand", sagte Keil. Sie gilt aber als derzeit wirksamstes Mittel gegen die weitere Ausbreitung der Covid-19-Atemwegserkrankung. (us)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.