Plauener Malzhaus bekommt einen Anbau

Der Anbau am Malzhaus für eine dringend notwendige Künstlergarderobe schreitet voran. Etwa vier mal zehn Meter groß soll der Seitenflügel sein, der sich künftig hinter dem Haus befinden. Die Reichenbacher Bautec GmbH führt die Bauarbeiten aus, derzeit wird weitere Schalung auf das bereits fertig gegossene, rund zwei Meter hohe Fundament montiert. Lange Zeit wurde der sogenannte Clubraum als Künstlergarderobe genutzt. Auch aktuell kleidet sich dort um, wer im historischen Veranstaltungstempel auf der Bühne steht. Künftig sollen die auftretenden Künstler bessere Bedingungen vorfinden. Die Arbeiten kosten 150.000 Euro statt der eigentlich geplanten 280.000 Euro. Die Sächsische Aufbaubank hat zwar Fördermittel zur Verfügung gestellt, allerdings weniger als geplant. Gespart werden soll an Sanitäranlagen und Heizung. Und statt einer Stahl-Holz-Fassade wird es nur einen Maueranbau geben. Für Fans des Biergartens am Malzhaus gibt Sprecher Tommy Ziegenhagen Entwarnung: "Unser Außenbereich ist natürlich geöffnet." Gesperrt ist während der Bauarbeiten allerdings der neue Fußweg zur Rähme. Der Baukran vor dem Malzhaus wird noch bis Juli benötigt. (lie/sasch)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...