Plauener OB-Kandidat Buchmann: "Es geht nicht um mich und mein Ego"

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

OB-Wahl 2021: Einzelkandidat Lars Buchmann über seine Bewerbung, seine Schwächen und seine Ideen für die Zukunft von Plauen

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    michi1407
    17.05.2021

    Welchen der 7 Kandidaten ist für die FP denn uninteressant?

  • 7
    4
    inbu
    16.05.2021

    Ich finde es gut, dass sich ein Erzieher für dieses Amt bewirbt. Es sollten vielmehr Bürger aus der Mitte sich engagieren und diese Stadt nicht irgendwelchen Pfeifen überlassen, welche radikale Interessen (egal welche Richtung) vertreten.

  • 9
    23
    Plauenerin
    15.05.2021

    Die Überschrift trifft eigentlich schon den Nagel auf den Kopf, wenn man das Wörtchen "nicht" weglässt. Es geht um sein Ego.. genau deshalb verteilt er gerne Fliegen, erzählt selbstverliebt auch in anderen Interviews wie herzlich er ist und wie er sehr kreativ Postkarten sammelt und damit Kalender erstellt.
    Das er gern Schokolade isst ist eigentlich auch unwesentlich für die Frage um das Amt des O. B.

    Den Rest hat er bei anderen abgekupfert.
    Außerdem möchte er die Natur in Oberlosa verschandeln, anstatt bereits brachliegende ungenutzte Flächen in und um Plauen zu nutzen.