Plauener Stadtrat beschließt Erweiterung der Alkoholverbotszone

Die neue Regelung gilt ab dem 1. April. Dann darf vor dem Theater und im Lutherpark kein Alkohol mehr getrunken werden - und nicht nur dort.

Plauen.

Der Plauener Stadtrat hat am Dienstag beschlossen, die Alkoholverbotszone in der Innenstadt zu erweitern. 27 Bürgervertreter stimmten dafür, vier enthielten sich, sieben lehnten die Erweiterung ab - darunter die sechs Stadträte der Linksfraktion.

Das neue Alkoholverbot soll ab 1. April für zwei Jahre gelten - in einem Bereich, zu dem unter anderem das Theater und das Vogtlandkonservatorium gehören. Die Zone umfasst zudem den Lutherpark, das Gelände rund um die Stadt-Galerie, vor dem Landratsamt und den Kolonnaden.

Das Alkoholverbot in Teilen der Plauener Innenstadt war erstmals vor zwei Jahren erlassen worden als Reaktion auf eine Vielzahl alkoholbedingter Straftaten rund um den Postplatz. Die Anzahl dieser Straftaten ging seit dem Verbot zurück. Neue Probleme traten jedoch in anderen Bereichen auf, unter anderem vor dem Vogtlandkonservatorium. Das bisher gültige Verbot war im Oktober 2019 ausgelaufen.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.