Plauener Stickereifirma Wetzel will mit Spezialgardinen den US-Markt erobern

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Der Plauener Textilunternehmer Marco Wetzel verkauft seine schwer entflammbaren Gardinen bereits sehr erfolgreich in Japan. Nun ist ein weiteres Absatzgebiet im Blick. Das und vieles mehr erfuhren Spitzenprinzessin-Kandidatinnen jetzt bei einem Betriebsbesuch.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 4
    0
    Neideiteln
    11.05.2021

    Sehr interessante Serie. Ich würde mich freuen, wenn Sie den Spitzenprinzessen-Kandidatinnen weiter auf ihrer Tour durch die Plauener Textilunternehmen folgen.

    Es macht Mut zu lesen, dass auch es auch in den Plauener Unternehmen noch Innovation gibt, die den Weg zu Kunden, nicht nur in Deutschland findet.