Plauens OB Oberdorfer vom Kurs abgekommen: Dienstwagen nach Unfall Schrott

Nach acht statt vertragsgemäß zwölf Monaten hat das Stadtoberhaupt einen neu geleasten Audi A 6 erhalten. Das alte Fahrzeug, räumt er jetzt ein, hatte Totalschaden.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

1111 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 9
    2
    ernstel1973
    30.08.2020

    Bescheidenheit will gelernt sein...

  • 14
    4
    1960175
    30.08.2020

    @Zeitungss: https://www.freiepresse.de/vogtland/plauen/plauens-oberbuergermeister-erhaelt-vorfristig-neuen-dienstwagen-artikel11040460
    Das zu der Frage, ob der OB schon einen neuen Wagen bestellt hat.
    Krass ist ja nur die Begründung für den Kauf des neuen Autos:""Der Tausch des Fahrzeuges findet planmäßig jeweils nach zwölf Monaten statt. Durch die aktuelle ,Kaufflaute' wurden die Fahrzeuge dieses Mal in Absprache und gegenseitigem Einvernehmen schon nach acht Monaten gewechselt.""
    Erst wenn nachgeforscht wird, kommt zu Tage, warum wirklich ein neues Auto geleast wird.
    In der Stadt ist kein Geld für Jugendarbeit, Schulen usw. da, aber es wird Geld für einen 252 PS starken Audi ausgegeben.
    Übrigens @Zeitungss, des Satz "Vogtländer wacht endlich auf und jammert nicht nur." würde ich gerne erläutert haben. Dankeschön.

  • 6
    15
    1005
    30.08.2020

    Die Lakaien der Oberen fordern auch ihr Recht. Frau Spahn läßt grüßen.

  • 14
    8
    Zeitungss
    30.08.2020

    Ist denn der Wagen für den kommenden OB schon bestellt??? Es wird nicht zumutbar sein, dass dieser mit einem Gebrauchten durch die Kante fährt.
    Und 196....., besagte Vollkasko wird es geben, bezahlt wie die anderen Unterhaltskosten incl Tankinhalt vom Steuerzahler. Kontrolle aus diesen Reihen ist nicht zu erwarten, man profitiert selbst vom System. Dafür schaut man eben bei anderen wichtigen Aufgaben etwas genauer hin und streicht diese wegen Geldmangel. Vogtländer wacht endlich auf und jammert nicht nur.

  • 11
    35
    lax123
    29.08.2020

    Das kann ja gar nicht wahr sein. Er hat halt mal geträumt. Verrückt. Solche Leute haben in der Politik nichts zu suchen.

  • 27
    7
    1960175
    29.08.2020

    @Tauchsieder: Auch der OB bzw. die Stadt wird eine Vollkaskoversicherung für dieses Auto gehabt haben. Für die Regulierung des Schadens tritt diese dann ein.
    Warum dann Amtshaftung?

  • 29
    14
    Interessierte
    29.08.2020

    Ein OB ist auch nur ein Mensch :-)
    Da kann man wohl froh sein , das er das gut überstanden hat ...

  • 13
    13
    Tauchsieder
    29.08.2020

    Das wäre jetzt eine sportliche Aufgabe für die Autoren. Trifft hier Amtshaftung zu, geht der OB aus der Sache unbefleckt raus, obwohl selbst verschuldet, oder wird dies eine bürokratische Verenkung vor den Augen des Souverän.
    Der Leser wünscht sich: - Am Ball bleiben!

  • 28
    5
    Zeitungss
    29.08.2020

    @Tauchsieder: .......man wollte nicht, man hat, was in der heutigen Zeit nun wirklich kein Novum ist. Wo kommen wir hin, wenn die Obrigkeit die Untertan über die Verwendung ihrer Steuern und Abgaben wenigstens gelegentlich informiert, schließlich hat ein Dienstwagen diese Art Priorität, oder der Herr OB aus eigener Tasche zugezahlt ??? Zuzahlungen sind dem Bürger inzwischen mehr als geläufig, wo, kann sich jeder seine Gedanken machen.

  • 18
    24
    Westiefan
    29.08.2020

    Dieser OB ist ein echtes "Vorbild" und so soll es ja auch sein. Wie sah es denn mit dem Alkoholtest aus oder gab es da gar keinen, weil es ja der OB war?

  • 55
    7
    Tauchsieder
    29.08.2020

    Wie peinlich, aber wiederum auch typisch, erst auf Nachfrage kommt man mit der ganzen Wahrheit raus. Wie sieht es denn jetzt aus mit der ökologischen Rechnung?
    Einen Unfall so darzustellen als würde die Stadt mit dem Kauf eines Hybridfahrzeuges umweltbewusst handeln, ist schon mehr wie eine Frechheit. Wollte man die, die dieses Fahrzeug finanzieren, für dumm verkaufen?