Polizei ermittelt nach Streit mit Messerstichen

Plauen.

Die Kriminalpolizei ermittelt seit Donnerstagabend wegen versuchten Totschlags. Nach bisherigen Erkenntnissen war gegen 20 Uhr ein 38-jähriger Georgier in einer Wohnung von Landsleuten an der Kasernenstraße Opfer einer Messerattacke geworden. Dabei hatte er offensichtlich zwei Messerstiche in seinen Rumpf bekommen. Der Mann wurde stationär behandelt. Nach ersten Erkenntnissen waren die Verletzungen nicht lebensgefährlich. (fp)

Bewertung des Artikels: Ø 4 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...