Polizei stoppt Männer ohne Fahrerlaubnis

Freitagnacht gab es mehrere Kontrollen

Plauen.

Eine Polizeistreife hat am Wochenende mehrere Autofahrer in Plauen angehalten. Darunter waren zwei junge Männer, die keine Fahrerlaubnis besitzen. Die Männer müssen mit rechtlichen Konsequenzen rechnen. Demnach war in der Nacht zum Samstag auf der Pausaer Straße ein 33-Jähriger mit einem Ford Fiesta gestoppt worden. Das Auto hatte er sich geliehen. Da dessen Besitzer wusste, dass der 33-Jährige nicht Auto fahren darf, wurde gegen ihn ebenfalls Anzeige erstattet. In derselben Nacht gegen 2.45 Uhr hielten die Beamten Am Birkenhübel einen Mercedes an. Am Steuer saß ein 19-Jähriger, der nach Alkohol roch. Der Schnelltest ergab 1,18 Promille. Der Jugendliche musste zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Seinen Führerschein konnten die Polizisten nicht sicherstellen, weil er wegen eines Fahrverbots keinen besitzt. (manu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...