Rätselraten um Militärtransport im Vogtland

Es war das Gesprächsthema im Ort: Ein Zug, beladen mit rund 40 Panzern, stand seit Sonntagabend im Bahnhof von Mehltheuer. Was hatte es damit auf sich?

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

88 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 7
    6
    harzruessler1911
    26.01.2021

    Ich bin schon erstaunt, dass solche Transporte nicht gemeldet werden. In meinem Labormessgerät befindet sich eine kleine Strahlenquelle, als diese geliefert wurde, musste man den Behörden dies mitteilen und auch die genaue Fahrstrecke. Es könnte ja sonst sein, dass irgendwelche Terroristen mit Strahlenmaterial durch die Gegend fahren.
    Hier werden mal 40 Panzer durch die Gegend gefahren und keiner weiß überhaupt was von dem Transport. Die Gründe , das kann ich noch nachvollziehen, gehen erst niemanden aussermillitärisch was an. Wenn aber was "geheim" sein soll, wären zumindest Abdeckplane angebracht gewesen.
    Ich finde gerade in der jetzigen Zeit, kommt das bei dem ein oder anderen nicht gut an ( Ausgangssperren und und und), dem schwirrt dann der Film Outbreak im Kopf rum.

  • 22
    5
    MuellerF
    26.01.2021

    @paral: der Text verrät : " Fahrtrichtung: Hof "
    Wäre möglich, dass die Fahrzeuge AUS Polen zurück kommen.

  • 46
    14
    thelittlegreen
    26.01.2021

    Auf dem Weg zur Zuckerfabrik nach Anklam ist eine Rübe vom Laster gefallen.

  • 54
    2
    Dagospr
    26.01.2021

    Hahaha, denkt denn von den Reportern jemand er bekommt zu Militärtransporten eine klare Auskunft.
    Da gibt eher ein Koch seine Geheimrezepte Preis.

  • 44
    16
    paral
    26.01.2021

    Militärtransporte sind eben geheim, da sind die Sprecher schmallippig. Die Bundeswehr wars sicher nicht, warum sollten sie sämtliche einsatzfähigen Fauhrzeuge auf einen Zug laden? Also das US-Militär. Da wieder ein potentieller Friedensnobelpreisträger der Chef ist, rollt das Material gen Polen, um diese zu beruhigen und ggü. Rußland mit dem Säbel zu rasseln. Doch man sollte es nicht überbewerten. Der Krieg findet heute woanders statt, Panzer und Raketen sind Achtziger, Kalter Krieg. Die Schlachtfelder haben sich verschoben. Die Milliadärssozialisten gegen Nationalstaat und Volk, brave new world.

  • 37
    16
    fpleser
    26.01.2021

    dient sicherlich unserer Sicherheit, ich schlafe schon besser =)

  • 42
    10
    Maikproton
    26.01.2021

    Und wieder mal weiss Niemand nichts..

  • 57
    20
    Tauchsieder
    26.01.2021

    Frontbericht: Man befindet sich im Kampf gegen den Virus!