Rathaus setzt zusätzliche Streifen ein

Privatdienst patrouilliert ab 1. August im Zentrum

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,991,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,004,50 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

5Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    Einspruch
    02.08.2017

    Da muss ich aussaugerges Recht geben.
    Meine Eltern brauchten sich keine Sorgen machen, wenn es mal spät wurde.
    Aber Dank welchen Veränderungen ist das wohl vorbei?
    Man ahnt es.
    Furchtbare Konsequenzen drohen jetzt also den Übeltätern. Man protokolliert alles. Da werden wohl weitere Aktenschränke erforderlich, wo die Protokolle dann verstauben können?

  • 2
    0
    Zeitungss
    31.07.2017

    Auch der zweite rote Daumen kam an, eine nachvollziehbare Meinung scheint dagegen Mangelware zu sein, was dann schon eher nachvollziehbar ist.

  • 5
    0
    aussaugerges
    30.07.2017

    Junge Leser werden es als für unmöglich halten.
    Wenn man ihnen sagt das vor 30 Jahren viele Kinderwagen mit Kindern hier unbeaufsichtigt standen.

  • 8
    2
    Zeitungss
    29.07.2017

    Der bisher eine rote Daumen kommt aus der "Verantwortlichkeit", was natürlich nachvollziehbar ist. Gegenteilige Meinungen in solchen Beschäftigugsverhältnissen bedeuten das sichere AUS. Es gab Zeiten auf dieser Welt, da wurde bei so viel VERSAGEN die weiße Flagge hochgezogen, selbst dieser Werdegang ist in solchen Kreisen schon in der Stellenbeschreiung nicht mehr vorhanden.

  • 11
    2
    voigtsberger
    29.07.2017

    Na das ist aber einmal wieder "ein Schuss in den Ofen", da werden nicht Ursachen bekämpft, nein nur an den Problemen herumgedoktert. Da werden mehr Streifen eingesetzt, wo die Beamten ihre Autos nur ungern oder gar nicht verlassen, da sind Bedienstete des Ordnungsamtes nur bei den Öffnungszeiten der Ämter unterwegs, wenn überhaupt und wer soll es Abends und in der Nacht richten, die Mitarbeiter der privaten Sicherheitsdienst für den Mindestlohn und mit verteilen von Platzverweisen und notieren der Straftäter. Da wird sich das Klientel aber fürchten und bei zu viel Störung, sich neue Plätze suchen und das Spiel geht von vornherein los. Hier gehören doch endlich einmal Nägel mit Köpfen gemacht und da ist die Politik gefragt, mit Gesetzen die auf das Klientel und der Rechtsauffassung der Gäste zugeschnitten ist und unmissverständliche Konsequenzen beinhaltet.
    Hier tut es sich die Stadt leicht, die Problemlösung den privaten Sicherheitsfirmen zuzuschieben, denn wer wird da beim durchsetzen der Vorgaben, an Ende der "Buhmann" sein, wenn etwas passiert, die verantwortlichen im Beamtenstatus, einmal wieder nicht!!
    Da kann man nur gespannt sein, ob diese Maßnahme fruchtet, Zweifel sind da angebracht und Kritiker haben vor solchen Zuständen schon 2015 gewarnt und wurden nur in die rechte Ecke geschoben.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...