Rauchmelder rettet Hausbewohner

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Während er schlief, brannte einem Mieter in Plauen das Essen an und verqualmte die Wohnung. Erst der schrille Ton des Rauchmelders machte einen Obermieter in dem Wohnblock aufmerksam.

Plauen.

Ein Rauchmelder hat den Inhaber einer Wohnung in der Plauener Suttenwiese vor Schlimmerem bewahrt: Während er am Freitagnachmittag tief schlief, vergaß er das Essen auf dem Herd. Es brannte an und verqualmte die Wohnung.

Der schrille Ton des Rauchmelders konnte den Mieter nicht wecken, machte aber einen Obermieter in dem Wohnblock aufmerksam, der daraufhin an die Tür klopfte und den Geruch des angebrannten Essens und Qualm wahrnahm. Als ihm niemand öffnete, rief er die Feuerwehr und versuchte, weitere Hausbewohner zu warnen. Die Berufsfeuerwehr und die Freiwilligen Feuerwehren Stadtmitte und Großfriesen kamen zum Einsatz. Sie lüfteten die verrauchte Wohnung.

Der Wohnungsinhaber, der tatsächlich erst auf das Fausttrommeln der Feuerwehrleute an der Wohnungstür reagiert hatte, wurde vorsorglich dem Rettungsdienst übergeben. (us)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.