Rettungshubschrauber landet nach schwerem Unfall auf A 72

Die Autobahn musste am Montagabend zwischen Treuen und Plauen-Ost voll gesperrt werden. Dort war ein Motorradfahrer verunglückt.

Plauen.

Nach einem schweren Verkehrsunfall wurde die Autobahn 72 zwischen Treuen und Plauen-Ost am Montagabend in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. Laut Polizei ist gegen 18.25 Uhr in Fahrtrichtung Plauen in Höhe Neuensalz ein 36-jähriger Motorradfahrer auf einen Kleintransporter mit Anhänger aufgefahren, der zuvor die Spur wechselte. Die Wucht des Aufpralls war so hoch, dass das Motorrad 150 Meter von der Unfallstelle entfernt zum Liegen kam. Der Kradfahrer erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn ins Krankenhaus. Damit dieser landen konnte, musste um 19.40 Uhr auch die Gegenfahrbahn gesperrt werden. Insgesamt war die Autobahn für drei Stunden gesperrt. Das Technische Hilfswerk und die Ölwehr waren ebenfalls vor Ort, um die Unfallstelle zu beleuchten und auslaufende Betriebsmittel zu binden. (bju/el)

Bewertung des Artikels: Ø 3.6 Sterne bei 5 Bewertungen
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...