Rückkehr aus dem Lockdown: Diese Angst geht in Abschlussklassen um

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Zwei Wochen haben die abgehenden Jahrgänge wieder gemeinsam in den Schulen gepaukt. Doch die Sorgen ums Zeugnis sind damit nicht vom Tisch.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    0
    Sky
    02.02.2021

    Die Abschlussklassen in den Berufsschulen sind auch betroffen. Die Berufsschulen waren den ganzen Januar geschlossen und die Azubis mussten in den Betrieben bleiben. Seit 1.2.2021 online Unterricht läuft ganz gut und ab 8.2.2021 wieder Unterricht in der Schule aber die Klassen werden geteilt, sprich die eine hälfte vormittags - die andere hälfte nachmittags...wie da der Schulstoff geschafft werden soll....fraglich!!!!!Denn im Juni sind schriftl. und mündliche Prüfungen...diese Klassen sind aber ende Februar bis ende März wieder im Praktikum....stellt sich die Frage...sind diese Abschlüsse dann weniger Wert als die Vorgänger bzw. die nachfolgenden Klassen??? Denn selbst wenn es zu den Prüfungen mehr Zeit gibt, wird jetzt nur noch das absolut " wichtige " in der kurzen Zeit behandelt....denn im Frühjahr blieben die Berufsschulen auch schon geschlossen und Mai/ Juni vergangenen Jahres wurde auch nur die eine hälfte vormittags und die andere hälfte nachmittags unterrichtet !