Rückruf: Bakterien im Butterkäse

Verkauf erfolgte über Agrargenossenschaft

Pausa.

Die Hofkäserei Büttner aus Hohenleuben (Thüringen) muss ein Produkt zurückrufen: Im Rohmilchkäse des Schnittkäse-Produkts "Butterkäse mit Tomate und italienischen Kräutern", Chargennummer 65, sind bei einer Produktuntersuchung möglicherweise gesundheitsgefährdende Bakterien festgestellt worden. Es handelt sich um Verotoxin-bildende Ecoli-Keime (VTEC), teilte das Unternehmen mit.

Die Agrargenossenschaft Weidagrund Unterreichenau hat die betroffene Charge in Verkehr gebracht. Verbraucher, die das Produkt gekauft haben, werden gebeten, es nicht zu verzehren, den Käse zu entsorgen oder zurückzubringen. Der Schnittkäse ist jeweils zu 190 bis 200 Gramm in Folie verpackt. Betroffen sind die Mindesthaltbarkeitsdaten 27.11., 6.12., 18.12. und 25.12.2018.

Escherichia-coli-Keime können innerhalb einer Woche nach Verzehr von kontaminierten Produkten zu Durchfall, Bauchschmerzen und Erbrechen, mit oder ohne Fieber, führen. Von dem Verzehr betroffener Milchprodukte wird daher dringend abgeraten. Verbraucher, die das obenstehende Produkt verzehrt haben und an beschriebenen Symptomen leiden, werden gebeten, unverzüglich ihren Arzt zu konsultieren und auf den Verzehr des Produkts sowie Einkaufsort und Datum hinzuweisen. (us)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...