Sam Hawkins: Spur führt nach Mylau

Limbach/Herlasgrün.

Neue Erkenntnisse zur Identität von Personen, die im Vogtland Pate für einige Karl-May-Romane gestanden haben könnten: Im in Frage kommenden Zeitraum des Schaffens von Karl May sei weder ein Barth- noch ein Roth-Kind geboren worden, sagt Familienforscherin Dana Jahnsmüller über Mays Romanfiguren Samuel (Sam) Barth, der angeblich aus Herlasgrün stammt, und Auguste Rothe, die in Ruppertsgrün gelebt haben soll. Jahnsmüller sagt, sie habe aber mehrere Trauungen in Limbach gefunden. Die Familienforscherin schlussfolgert: "Die Familie Barth scheint in Mylau beheimatet zu sein." Jahnsmüller betreibt für die Kirchgemeinde Limbach/Herlasgrün Ahnenforschung. (sasch)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.