Sanierung im Parktheater nötig: Imbiss-Hütten auf dem Prüfstand

Die Verkaufs-Pavillons für Imbiss und Getränke auf dem Open-Air- Gelände sind sichtlich in die Jahre gekommen. Jetzt reagiert der Betreiber.

Plauen.

Für die betagten Imbiss-Buden im Plauener Parktheater erstellt die Stadt als Betreiber jetzt ein Sanierungskonzept. Laut Ronny Bley, Chef der Festhalle und der Open-Air-Spielstätte im Stadtpark, ist offensichtlich, dass die Hütten aus baulicher Sicht nicht mehr heutigen Anforderungen entsprechen. Unter anderem deshalb habe man "bereits im Frühjahr die LángosBude entfernt und mit Hilfe von Schülern der Adolph-Kolping-Schule eine geeignete Verkaufsstelle hergestellt".

Wie Bley erklärt, wurden zudem an allen Ausschankstellen Durchlauferhitzer installiert. Ebenso sei die elektrische Anlage geprüft und instand gesetzt worden, "sodass die Versorgung sichergestellt werden konnte". Die Schanktechnik werde in Kooperation mit der Sternquell-Brauerei vor jeder Veranstaltung in bewährter mobiler Weise eingerichtet "und entspricht so hygienischen Anforderungen", betont Bley. Denn: Die Gastro-Pavillons werden künftig regelmäßig von Mitarbeitern des Landratsamtes kontrolliert. Das bestätigt Anne Schilder auf Nachfrage der "Freien Presse". Wie die Leiterin des Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramtes im Landratsamt des Vogtlandkreises einräumt, war es zuvor im Jahr 2016 letztmalig zu Hygiene-Kontrollen im Parktheater gekommen. Seither habe das Amt keine Mitteilung mehr darüber erhalten, ob beziehungsweise wann dort überhaupt Veranstaltungen mit Ausschank stattfanden, so Schilder. "Wir können unmöglich alle Werbungen beachten, um Kontrollen durchzuführen", erklärt sie.

Allerdings sei auch im besagten Jahr 2016 kontrolliert worden, ohne dass das Amt zuvor einen Veranstaltungshinweis durch die Stadtverwaltung oder den bis dahin als Veranstalter tätigen Parktheaterverein bekommen hatte. Anne Schilder: "Aber der richtige Weg ist das nicht." Während der damaligen Begehung seien "erhebliche Mängel" der festen Holzgebäude bemerkt worden, so die Amtschefin. Künftig soll deshalb sehr viel häufiger ein Auge auf den Zustand der Gastro-Pavillons geworfen werden. So heißt es nun von der Kreisbehörde: "Wir werden ab jetzt zu jedem Saisonbeginn eine Kontrolle durchführen und uns vorher mit der Stadt Plauen ins Benehmen setzen, dass wir eine Liste aller Veranstaltungen im Parktheater bekommen."

Parktheater-Chef Ronny Bley erklärt, er sehe dem gelassen entgegen - ihm seien aus der Vergangenheit keine hygienischen Mängel bekannt.


Was bei der Hygiene beachtet werden muss (Beispiele)

Staub, Insekten oder Abfall: Vor all dem sowie vor Regen oder Sonne müssen Lebensmittel geschützt sein. So sieht es die Verordnung des Vogtlandkreises für Märkte, Feste oder ähnliche Freiluftveranstaltungen vor.

Trinkwasserqualität ist auch für Reinigungsarbeiten notwendig. Wasseranschluss und -abfluss muss vorhanden sein. Am Standort sollte es auch einen Stromanschluss geben.

Saubere Behältnisse und Arbeitsflächen gelten als Voraussetzung, ebenso ein befestigter reiner Untergrund. Alles muss leicht zu reinigen oder zu desinfizieren sein.

Sanitäre Anlagen (WC und Handwaschgelegenheit): Beschäftigte nutzen separate Toiletten.sasch

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...