Sattelzug sorgt für brenzlige Situation

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Köditz.

Die Polizei in Oberfranken fahndet nach einem Sattelzugfahrer der am Mittwoch gegen 16.20 Uhr auf der A 72 bei Köditz in Oberfranken in eine Unfallstelle gefahren ist und anschließend flüchtete. Der Vorfall ereignete sich kurz nach dem Autobahndreieck Bayerisches Vogtland in Fahrtrichtung Chemnitz. Die Polizei war zu dem Zeitpunkt bereits vor Ort, weil an einem anderen Sattelzug ein linker Reifen des Aufliegers geplatzt war. Die Beamten waren zum sicheren Reifenwechsel an die Unfallstelle gerufen worden und hatten den rechten Fahrstreifen durch den Einsatz von Pylonen und Leuchten abgesperrt. Die Unfallstelle war zudem durch das eingeschaltete Blaulicht am Streifenwagen klar erkennbar gewesen. Der unbekannte Sattelzugfahrer erkannte die Situation dennoch zu spät und fuhr vor seinem Fahrstreifenwechsel auf die linke Spur über Teile des Absicherungsmaterials. Anschließend ging es ohne Stopp weiter in Richtung Autobahndreieck Hochfranken. Der Polizei entstand durch den Unfall ein Sachschaden von rund 300 Euro. Zeugen melden sich unter Telefon 09281 704803. (bju)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €