Schönstes Vogtland-Panorama gesucht

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die "Freie Presse" ruft ihre Leser in diesem Frühjahr dazu auf, den schönsten Ausblick des Vogtlandes zu küren. Für die Aktion gibt es mindestens drei gute Gründe.

In diesen Wochen geht jedem Vogtländer beim Überlandfahren das Herz auf: Diese Landschaft! Dieses frische Grün! Diese Aussicht! Jetzt endlich ist es unübersehbar: Der Frühling ist ins Vogtland zurückgekehrt. Es ist die schönste Zeit des Jahres in der Region. Und das Vogtland bietet wirklich tolle Blicke auf und in die Landschaft, die zugleich von Neumark bis Markneukirchen herrlich vielfältig ist.

Die "Freie Presse" sucht deshalb mit ihren Lesern in den nächsten Wochen "Das schönste Vogtland-Panorama". Schicken Sie uns Ihre Vorschläge! Berichten Sie uns: Was ist für Sie die schönste Aussicht im Vogtland und warum? Wann und wie oft genießen Sie die?

Nicht umsonst gibt es in der Region den Vogtland-Panoramaweg, der 2005 als erster ostdeutscher Wanderweg mit dem Gütesiegel "Wanderbares Deutschland" zertifiziert wurde. Und nicht umsonst wirbt der Vogtlandkreis bis heute mit einem Zitat des in New York geborenen und viel herum gekommenen Weltbürgers Yehudi Menuhin (1916-1999). Er zählte zu den bedeutendsten Geigenvirtuosen und Dirigenten des 20. Jahrhunderts und war von 1992 bis 1998 Stammgast des damals veranstalteten Festivals Mitte Europa. Bei einem dieser Besuche im Vogtland machte er dessen Landschaft ein grandioses Kompliment: "Das Grün der Wiesen und Wälder ist hier viel heller und frischer als anderswo, ja sogar als in Irland."

Ein Lob, das jedem Vogtländer runtergeht wie Öl. Das Landratsamt wirbt bis heute mit dem Satz und ist überzeugt: "Treffender kann man die Vielfältigkeit unserer Natur, die von Höhenzügen bis über 900 Meter NN, wiesenreichen Tälern, Seen und Wasserläufen geprägt ist, nicht beschreiben." Und es gibt mindestens drei weitere gute Gründe für den Aufruf zu unserer Aktion gerade jetzt, in dieser Zeit.

Erstens: Es tut uns allen gut, die Aufmerksamkeit auch mal wieder auf schöne Dinge zu richten. Medien wurden und werden vielfach gescholten, sie würden Panik verbreiten oder "die Alarmstimmung hochhalten", wie es erst jüngst ein Schauspieler formulierte. Dabei reagierten viele Medien anfangs nur auf das hohe Informationsbedürfnis in Bezug auf das neuartige Virus und stellen bis heute am Leser- und Nutzerverhalten fest, dass kaum ein anderes Thema so fesselt und erreicht wie dieses eine. Diesen Kreislauf gilt es zu durchbrechen.

Zweitens: Die Zeit ist mehr als reif. Bereits seit 2015 schlummert der Plan zu der Aktion in der Ideenmappe der "Freien Presse", wurde aber das eine um das andere Frühjahr verschoben, weil immer gerade irgendetwas anderes anstand. Doch dieses Mal: Nichts! Selbst der Immer-noch-Lockdown ist nahezu auserzählt. Und er sorgt schließlich dafür, dass gerade jetzt so viele Menschen draußen unterwegs sind, wie nie zuvor. Die Heimat neu und wieder zu entdecken, ist das, was immer noch geblieben ist. Also nutzen wir diese Chance!

Drittens: Es lohnt immer, die eigene Heimat näher kennen zu lernen und Ecken zu entdecken, die auch andere schön finden. Das Vogtland ist wahrlich reich daran. Wenn wir andere an unseren Freuden teilhaben lassen, können wir näher beieinander sein und rücken enger zusammen, auch wenn wir noch Abstand halten müssen.

Also bitte: Erzählen Sie uns, was Ihr ganz persönlicher Lieblingsblick ist und warum! Es muss nicht die Aussicht auf eine der bekannten Sehenswürdigkeiten sein. Von wo aus genießen Sie das schönste Panorama und warum genau geht Ihnen dort das Herz auf oder das Auge über? Warum kehren Sie dorthin stets besonders gern zurück? Haben Sie an der Stelle vielleicht etwas Besonderes erlebt oder stets eine spezielle Erinnerung? Oder haben Sie den schönsten Blick vielleicht sogar aus Ihrem Fenster? Lassen Sie uns daran teilhaben! Wir sind gespannt auf Ihre Favoriten für den schönsten Blick aufs Land.

Und so machen Sie mit: Senden Sie ein druckfähiges Foto Ihres Lieblingspanoramas (Mindestauflösung 320 dpi) mit Ihrer Begründung und einer Beschreibung des genauen Standortes per Post an Ihre Lokalredaktion oder per E-Mail an die nachfolgend genannte Adresse. Bitte Name und Anschrift sowie Telefonnummer für eine Rückrufmöglichkeit nicht vergessen. Teilnehmer erklären sich mit Nennung ihres Namens und Veröffentlichung ihres Fotos einverstanden. Einsendeschluss ist der 12. Juni.

E-Mail: panorama@freiepresse.de

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €
Neu auf freiepresse.de
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.