Schlaglöcher verschwinden

Theuma.

Der Siedlerweg in Theuma soll demnächst instand gesetzt werden. "Das ist der schlechteste Weg im Dorf", beschreibt Bürgermeister Ulrich Sörgel (SPD) dessen Zustand. Bei der Weginstandsetzung kann die Gemeinde auf das Angebot einer fachfremden Firma zurückgreifen, die sich ehrenamtlich um die Sanierung kümmern will. "Wir haben dort 25 bis 30 Zentimeter tiefe Löcher." Und die seien nicht länger hinnehmbar. Auch, weil der Gemeinde die Verkehrssicherungspflicht für den öffentlich gewidmeten Weg obliegt. Auf etwa 120 Meter Länge muss die Deckschicht erneuert und Füllung eingebracht werden. "Das ist aber nur eine kosmetische Operation, sodass den Anwohnern und der Gemeinde geholfen ist", kündigt Sörgel an. Die Kosten einer Grundsanierung beziffert er auf 80.000 Euro. Für Theuma gilt die Summe als ein finanzielles Unding. "Wir hätten das Geld nicht", so der Bürgermeister. (dien)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.