Schnelles Internet bald auch am FKK-Strand

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Der geförderte Breitbandausbau schreitet voran. Derzeit verlegt eine Firma Kabel auf der Schlosshalbinsel. Doch es gibt auch an anderen Stellen noch weiße Flecken.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    3
    nordlicht
    02.04.2021

    Das wird es leider nicht geben, dass mal jemand sein Handy zu Hause lässt, wenn er in die Natur will. Warum muss man immer erreichbar sein?
    Es muss eben auch in der Natur mal gesurft werden, ins Internet.

  • 2
    2
    Plauenerin
    01.04.2021

    Sonst hat man keine Probleme die Natur noch mit Internetkabeln und Strahlung zu verseuchen? Reicht internet nicht zuhause, man muss nicht permanent online sein, sondern auch mal die Natur genießen und abschalten.