Schnelles Internet für ganz Plauen

Die Stadtwerke verlegen Glasfaser in den ländlichen Bereichen. Beim Tempo ihres Anschlusses sind die bislang Letzten künftig die Ersten. Umgekehrt aber auch.

1Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 2
    0
    sk8n5urf
    04.09.2018

    Schade nur, dass andere Anbieter die neuen Leitungen nicht nutzen können. Bei mir und anderen Gebieten die seit 2016 schon durch die Stadtwerke ausgebaut und mit 100 MBit/s erschlossen worden, sind über andere Anbieter wie bei 1&1, Vodafone und Telekom nicht mehr als 16 MBit/s drinn. Man ist also gezwungen, zu den Stadtwerken zu wechseln. Warum andere Anbieter die Leitungen der Stadtwerke nicht mitbenutzen dürfen, wie es eigentlich üblich ist, ist für mich nicht Nachvollziehbar. Warscheinlich muss wohl erst jeder einzelne Anbieter seine "eigenen" Glasfaserkabel verlegen, damit diese auch ihren Kunden schnelles Internet anbieten können. Es ist zwar schön, dass Glasfaserkabel vor meinem Haus liegen, ich diese aber nicht mitbenutzen kann, weil ich 1&1-Kunde bin. Und so wird es noch vielen anderen in Plauen gehen. Beim Strom ist das alles viel besser. Da kann ich frei entscheiden ob ich Strom von den Stadtwerken beziehen möchte oder Strom eines anderen Anbieters der mehrere hundert km entfernt seinen Sitz hat. Schade eigentlich.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...