Schnelltestzentrum öffnet in den Kolonnaden

Den Verdacht auf eine Covid-19-Infektion schnell und einfach klären, das geht jetzt mitten im Zentrum Plauens. Allerdings nur gegen Bezahlung.

Plauen.

Corona-positiv oder -negativ? Die Frage lässt sich ab dem heutigen Donnerstag schnell und unkompliziert in einem privat geführten Schnelltestzentrum in den Kolonnaden beantworten. Auf 200 Quadratmetern sind Anmeldung, Wartebereich und Testkabinen untergebracht und mit einem Einbahnstraßensystem sowie Desinfektionsmittelspender und Sprechschutz-Scheiben versehen. Ab sofort kann sich jeder Interessierte von Montag bis Freitag zwischen 10 und 14 Uhr, samstags von 10 bis 12 Uhr, mittels Antigen-Test auf eine Coronavirus-Infektion hin untersuchen lassen. Dafür wird allerdings ein Entgelt von 40 Euro fällig.

Das Testzentrum haben die Plauener Unternehmer Peter Speer, Denise Stöcker sowie Stev Hemmerling aus der Taufe gehoben. Speer führt seit vielen Jahren das Unternehmen Rescue Medical Service an der Schildstraße in Plauen. Gemeinsam mit 22 Angestellten, Fachpersonal aus Notfall- und Intensivmedizin, bietet der 39-Jährige hauptsächlich eine medizinische Versorgung auf Großveranstaltungen an. Denise Stöcker betreibt das Kosmetikgewölbe an der Straßberger Straße und den Aquaristik-Ausstatter Lola Aquarium unter der Leitung von Stev Hemmerling. "Viele unserer Angestellten sind seit dem vergangenen Jahr in Kurzarbeit, das geht auf die Psyche", so Hemmerling. "Die Großveranstaltungen fallen aus, die Kosmetiksalons und Geschäfte dürfen nicht öffnen." Doch Hemmerling wollte nicht untätig bleiben, wie er sagt. Seit einem dreiviertel Jahr vertreibt er über Lola Aquarium FFP2-Masken, auch an medizinische Einrichtungen. Inzwischen ergänzen Hygienebekleidung und Schnelltests das Repertoire. Da sei den Unternehmern die Idee gekommen, ihren Angestellten in einem Schnelltestzentrum weiterhin Arbeit bieten zu können. "Die Kosmetikerinnen sind den Umgang mit Kunden geübt, das Personal von Peter Speer ist medizinisch ausgebildet", so Hemmerling.

"Innerhalb von 20 Minuten kann sich jeder hier ohne Anmeldung ein Testergebnis abholen, je nach Kundenfrequenz versteht sich", ergänzt Speer. "Positive Ergebnisse der Nasen- oder Rachen-Abstriche melden wir täglich dem Gesundheitsamt." Jeder positiv getestete Kunde werde zudem entsprechend beraten.

220 Schnelltest-Stellen sind in der Region durch das Landratsamt anerkannt, dazu gehören viele Apotheken. Ein Schnelltestzentrum außerhalb Plauens gibt es auch in Ellefeld.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.