Schulbubenstreich oder Schurkenstück?

Ein Wirtschaftskrimi aus dem Vogtland ist vor dem Schöffengericht am Amtsgericht Plauen verhandelt worden. Im Zentrum stand das abenteuerliche Handeln eines Geschäftsführers. War das aber auch strafbar?

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...