Schwerer Start

Drei Wochen Urlaub sind irgendwann auch rum. Dann sitzt man vor einem vollen Schreibtisch und einem noch volleren Postfach und fragt sich, wohin der Erholungseffekt der vergangenen Tage innerhalb von drei Stunden verschwunden ist. Wie schafft man es bloß, ein bisschen Urlaubsfeeling in den Arbeitsalltag zu integrieren? Mittags ein Eis essen? Radfahren im Wald in der Mittagspause? Eine Schüssel mit kaltem Wasser für die Füße unter den Schreibtisch stellen und denken, es wäre ein Fußbad in der Ostsee? Oder die Sache ein bisschen ruhiger als sonst angehen lassen? Bessere Ideen bitte an mich! (rdl)

0Kommentare Kommentar schreiben