Somalier in Plauen erstochen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Polizei nimmt Tatverdächtigen fest.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

...
88 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    7
    christophdoerffel
    20.10.2019

    @hinterfragt:

    nein, das ändert an der schwere der Tat erstmal nichts. Die wird vom Richter nach Abschluss der Ermittlungen im Strafprozess bewertet.

    Es ist aber selbstverständlich, dass nur tatrelevante Aspekte (z.B. das Motiv) in den Artikel und die Überschrift gehören.

    Nicht relevante Details (z.B. Schuhgröße, Haarfarbe...) gehören nicht hinein. Ob in einem Fall mit unklarer Motivlage die Nationalität von Täter und Opfer genannt werde sollte ist umstritten.

  • 8
    5
    Hinterfragt
    20.10.2019

    @christophdoerffel; Aha, und deshalb ist es dann OK und nicht so schlimm?

  • 13
    6
    Urlaub2020
    20.10.2019

    Es ist doch wieder nur ein Einzelfall.

  • 10
    13
    christophdoerffel
    20.10.2019

    @Hinterfragt

    weil Somalier sein kein Tatmotiv ist, Rassismus und Rechtsradikalismus aber welche sind.

  • 21
    14
    gelöschter Nutzer
    19.10.2019

    Die logische Konsequenz wäre jetzt, daß der Innenminister extra Schutz für alle Somalier verspricht und es Demos und Schweigeminuten gibt. Und ehrlich, das sage ich ohne Spott. Wenn sich am Ende rausstellt, das es keinen rechtsradikalen Hintergrund gibt, muss das genauso durch die Medien geprügelt werden. Wir können ja Morde nicht unterschiedlich bewerten.

  • 31
    17
    Progress
    19.10.2019

    Und keine Frage nach den Hintergründen? Keine sofortige Verdächtigungen bzw. Behauptung, wer die "geistigen Brandstifter" sind? Während in Halle gegen die üblichen Verdächtigen die Leute auf die Straße bewegt werden, wird im Plauen ein Mensch erstochen und alles bleibt "ruhig". Seltsames Medien- und Politiker Gebaren in diesem aktuellen Deutschland.

  • 35
    18
    Hinterfragt
    19.10.2019

    Warum schreibt man denn in der Schlagzeile nicht auch gleich dazu, durch wen er erstochen wurde?
    Bei anderer Klientel steht doch auch immer ganz unmittelbar "mutmaßlich Rechts..."!

  • 34
    9
    Steuerzahler
    19.10.2019

    Die Meldung sollte im Kontext gesehen werden mit den zuletzt veröffentlichten Zahlen zu Straftaten mit dem Tatmittel Messer, vor allem von Hamburg und Berlin. Leider habe ich dazu in der FP nichts finden können.