Stadt Pausa-Mühltroff mit neuer Homepage

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Fraktion der Freien Wähler unterstützt Stadtverwaltung mit technischem Know-how und völlig kostenlos

Pausa-Mühltroff.

Mit einer neu gestalteten Homepage glänzt jetzt die Stadt Pausa-Mühltroff. "Wir haben es geschafft, eine neue Webseite fertigzustellen", informierte Bürgermeister Michael Pohl (CDU) jüngst den Stadtrat. Die Seite zeichnet ein modernes Design mit vielen aktuellen Infos aus. Ob Anträge, Formulare, Bürgerinformationssystem oder Immobilienecke, es gibt viel zu entdecken. "Viele Punkte sind bereits vorhanden, die Seite soll aber noch wachsen", so Pohl. Gaststätten werden mit Verlinkungen unterstützt, das trifft auch auf den Tourismus zu.

Stark gemacht für die neue Homepage hatte sich die Fraktion der Freien Wähler. Auf ihrer Homepage kann man lesen: "Im aktuellen Zeitalter sollte eine informative und funktionelle Webseite auch für jede Kommune eine Pflichtaufgabe sein, ist diese doch nicht nur zur Information von Bürgern, Vereinen und Unternehmen insbesondere in der derzeitigen Situation sehr wichtig." Die in die Jahre gekommene Stadt-Webseite habe die Anforderungen des modernere Kommunikationszeitalters optisch und technisch schon lange nicht mehr erfüllt. Aber was tun in Zeiten klammer Stadtfinanzen? "Diese Frage beantworteten wir im November kurzerhand pragmatisch und erstellten im Rahmen unseres öffentlichen Engagements und unserer Arbeit im Stadtrat einfach selbst eine neue Webseite", so die Freien Wähler. Hierzu konnten sie auf die Webdesign-Erfahrungen von Stadtrat Stefan Elias (FWPM) zurückgreifen und in Abstimmung mit der Stadtverwaltung innerhalb weniger Wochen eine komplett neu aufgebaute Internetpräsenz erstellen. "Die alte Seite war nicht mehr funktionell und bereits seit längerem nur noch fragmentiert vorhanden. Da ich im Nebengewerbe unter anderem in dieser Branche tätig bin, konnte ich das selbst erledigen und unserer Kommune an dieser Stelle unter die Arme greifen", resümiert Elias. Den laufenden Betrieb der Webseite will er auch weiterhin unterstützen, die redaktionelle Pflege obliegt der Stadtverwaltung.

Alle Arbeiten wurden ehrenamtlich verrichtet und damit für die Kommune kostenfrei. Durch die neue Konfiguration sei es nicht nur gelungen, die laufenden Kosten der Homepage ab sofort zu halbieren, auch habe die Stadtverwaltung nun die Möglichkeit, über die Webseite unkompliziert und aktuell die Bürger zu informieren. (sim)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.