Stadtwerke warnen vor Betrug am Telefon

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Plauen.

Die Stadtwerke Strom Plauen warnen Privatkunden des Unternehmens vor illegaler Telefonwerbung. "In den vergangenen Tagen mehren sich die Kundenanrufe bei den Stadtwerken, die über unseriöse Anrufe klagen", heißt es in einer Mitteilung. Demnach werden Kunden des örtlichen Strom- und Multimediaanbieters telefonisch gedrängt, ihre aktuellen Zählerdaten und den Zählerstand mitzuteilen. "Ziel ist es, den Angerufenen in die Irre zu führen und ihn in ein Verkaufsgespräch zu verwickeln", erklärt Peter Kober, Geschäftsführer der Stadtwerke Strom Plauen. "Wir erfragen Zählerdaten grundsätzlich nur anlassbezogen und schriftlich, telefonische Kontakte erfolgen nur nach vorheriger Absprache mit dem Kunden", so Kober weiter. Privatkunden, die auf diese Art bereits einen neuen Stromliefervertrag abge-schlossen haben, könnten diesen binnen zwei Wochen widerrufen oder den Vertrag anfechten, wenn sie bei Vertragsschluss getäuscht worden sind, so Kober. (bju)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.