Städtenetz-Treffen - Pro Bahn fordert S-Bahn-Anbindung

Plauen.

Plauen war "noch nie so schlecht an den Bahnverkehr angebunden wie heute", kritisiert Bertram Zetsche vom Fahrgastverband Pro Bahn Mitteldeutschland. Pro Bahn fordert eine Forcierung des Bahnverkehrs, um den Spagat zwischen Mobilitätsbedürfnissen und einer positiven ökologischen Bilanz hinzubekommen. Für das Vogtland will Pro Bahn die Anbindung von Plauen und Reichenbach an die S-Bahn Leipzig, die Verlängerung der Sachsen-Franken-Magistrale Dresden-Hof bis Nürnberg, die Elektrifizierung zwischen Plauen und Cheb/Eger sowie Fernverbindungen auch nach Berlin und München erreichen. Bei einem Treffen der Stadtoberhäupter des Sächsisch-Bayerischen Städtenetzes am Mittwoch wird ebenfalls die prekäre Bahn-Situation thematisiert. (ur)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...