Steffen Raab bleibt Chef von Weischlitz

Der einzige Kandidat erhielt gestern bei der Wahl 98 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 43,7Prozent.

Weischlitz.

Der alte und neue Bürgermeister der Gemeinde Weischlitz heißt Steffen Raab. Der Kandidat der Freien Wähler Weischlitz holte gestern im ersten Wahlgang 98,0 Prozent der Stimmen. Allerdings hatte der 45-Jährige keinen Gegenkandidaten. Die Weischlitzer hatten jedoch die Möglichkeit, einen anderen Wunschbürgermeister auf den Stimmzettel zu schreiben. Von dieser Variante machten laut Angaben von Gemeindewahlleiterin Antje Härtl lediglich 35 Bürger Gebrauch. Die Wahlbeteiligung lag bei 43,7Prozent.

"Ich hätte nie mit einem so guten Ergebnis gerechnet", sagte Raab gestern zufrieden. Dies bezog der Rathauschef sowohl auf die 98Prozent, die für ihn gestimmt hatten, als auch auf die Wahlbeteiligung. "Ich hatte auf eine Beteiligung von über 30Prozent gehofft."


Auch in Schöneck wurde gestern gewählt. Dort machte Amtsinhaberin Isa Suplie (CDU) mit 78,0Prozent das Rennen vor Jürgen Penzel (Einzelbewerber).

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...