Sternquell baut Anlagen ab

Auf dem früheren Brauereigelände an der Dobenaustraße in Plauen wurden jetzt alte Anlagen abgebaut, die nicht mehr gebraucht werden. Dazu gehören insgesamt elf Gär- und Lagertanks mit je 2800 Hektolitern Fassungsvermögen. In ihnen wurde Bier gelagert, bis es ausgereift ist. Seit vier Jahren braut Sternquell den Gerstensaft bereits am neuen Standort in Neuensalz. Die alten Anlagen wurden damit überflüssig und konnten nun veräußert werden, wie Sternquell auf Nachfrage mitteilte. Was perspektivisch aus dem Brauereistandort an der Dobenaustraße wird, ist zurzeit noch unklar. (lie)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.