Stopp von Astrazeneca: Das sind die Folgen für das Vogtland

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Das Plauener Impfzentrum und ein Plauener Hausarzt sagen geplante Impfungen ohne einen Ersatztermin ab. Betroffen sind in den beiden Impfzentren gut 800 bis 900 Termine täglich.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 13
    13
    fotografik
    16.03.2021

    Mal schön langsam bitte! Es ist nur konsequent, wenn der unsichere, mit grossen Nebenwirkungen behaftete Impfstoff astrazeneca aus dem Verkehr gezogen wird! Die Überschrift des Artikels suggeriert leider, dass das alles eine Katastrophe ist! Vorsicht liebe Redakteure, es geht hier um Leben und Tod und nicht (immer) um Profit. Da wurden bei Spahn und co. Riesige Fehler gemacht, das Management ist eine Katastrophe! Der Mann hat sich gestern innerhalb wenigen Stunden mehrmals widersprochen! Irgendwer hat ihn dann wohl zurückgepfiffen, so dass das Mittel jetzt erstmal vom Markt ist! Reissleine nennt man so etwas.