Straßenbau in Rodau ab März

Grundhafter Ausbau - Vollsperrung notwendig

Rodau.

In Rodau beginnt in diesem Jahr der grundhafte Ausbau der Leubnitzer Straße. Die Bauarbeiten sollen unter Vollsperrung stattfinden. Noch im Januar geht die Ausschreibung raus, dann erfolgt die Auftragsvergabe an die Firmen, im März sollen die Bauarbeiten losgehen. So sieht es der Plan vor, informierte der Rosenbacher Bürgermeister Michael Frisch (FDP) in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Allerdings müsse die Kommune den Straßenbau dieses Jahr vorfinanzieren. "Die Fördermittel sind bewilligt für 2021 und 2022", berichtete Frisch. Es handelt sich um eine Staatsstraße, die S 313. Vorgesehen ist ein Straßenausbau mit Fahrbahnverbreiterung. Sechs Meter Breite sind geplant. Eine Engstelle an einem Haus direkt an der Straße muss bleiben, sie wird ausgeschildert. Gebaut werden sollen weiterhin ein Gehweg durchgängig von der Schönberger Straße bis zum Ortsausgang. Auch die Barrierefreiheit soll mit Bordsteinabsenkungen beachtet werden. Weiterhin wird die Beleuchtung erneuert. Schätzungsweise vor 50 Jahren soll die Trasse das letzte Mal erneuert worden sein.

Für die Zeit der Bauarbeiten wird eine Umleitung ausgeschildert. Der Anliegerverkehr soll möglichst aufrecht erhalten werden. (sim)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...