Streit im Stadtrat um Geld für Kultur und Demokratieprojekte

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Der Plauener Etat sorgt für kontroverse Debatten. Es ging um die Zugehörigkeit zu einem Zweckverband sowie um frei werdendes Geld vom Runden Tisch. Im Anschluss der Sitzung gab es Vorwürfe - gegen die CDU.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    4
    Kerstin1258
    04.04.2021

    An die CDU zur Erinnerung: Herr Kemmerich konnte sich auch nicht dagegen wehren, mit den Stimmen der AFD zum MP Thüringens gewählt zu werden.
    Wer in Plauen CDU oder dessen Kandidaten wählt, muss damit rechnen, dass mit Rechtsaußen paktiert wird.

  • 4
    7
    760670
    01.04.2021

    Für Plauen ist die Abstimmung zwecks Bündnis einfach unfassbar bezeichnend. Da wir hier ein enormes Problem mit dem III. WEG haben, ist es negatives Zeichen nach Außen. In sämtlichen überregionalen Medien und Netzwerken ist Plauen wieder einmal negativ im Gespräch.

  • 4
    7
    ToRa
    01.04.2021

    Es ist einfach katastrophal so kurz vor der OB Wahl so ein Zeichen zu setzten!