Sturmschäden - Waldbesitzer können Zuschuss beantragen

Noch bis 31. Oktober können Waldbesitzer Anträge auf finanzielle Unterstützung zur Wiederaufforstung nach den verheerenden Stürmen Herwarth und Friederike stellen. Darauf macht Ines Bimberg vom Staatsbetrieb Sachsenforst aufmerksam. Gleichzeitig können auch Anträge zur Erstaufforstung und zur Förderung forstwirtschaftlicher Zusammenschlüsse gestellt werden. Bis 31. Dezember sind zudem Förderanträge für den Bau von Holzabfuhrwegen, Brücken und Holzlagerplätzen möglich, die 2019 oder 2020 umgesetzt werden sollen. (fp)

www.sachsenforst.de

0Kommentare Kommentar schreiben