Supermärkte: Darum blieben Regale leer

Artikel anhören:

Lieferprobleme wegen des Wintereinbruchs

Plauen.

In mehreren Discountern in Plauen standen die Kunden in dieser Woche vor leeren Regalen. Betroffen war unter anderem der Aldi-Markt im Westend, wo Wurstwaren und Convenience-Produkte nicht mehr erhältlich waren. Auch im Penny-Markt an der Leibnizstraße fanden Kunden zu Wochenbeginn leere Obst- und Gemüsekisten vor.

Doch woran lag's? Die beiden Discounterketten begründen die leeren Regale mit dem Wintereinbruch. "Die Wetterlage hat uns vor Herausforderungen gestellt. Durch die angespannte Situation auf den Straßen mussten zu Wochenbeginn einige Lieferungen verschoben oder umdisponiert werden. So können kurzzeitig einzelne Artikel vergriffen gewesen sein. Inzwischen hat sich die Situation aber normalisiert, sodass wir unsere Märkte wie üblich beliefern können", erklärte Christian Salmen, Sprecher von Aldi-Nord, auf "Freie Presse"-Anfrage.

Auch bei Penny sei die Lage inzwischen wieder entspannt: "Aufgrund der Witterungsbedingungen konnte am Montag keine Frischelieferung erfolgen, sodass die Filiale im Obst- und Gemüse-Bereich nicht das volle Sortiment präsentieren konnte. Seit Dienstagabend ist diese Situation wieder bereinigt", so Anja Schwerdtfeger, Regionsleiterassistenz Region Ost bei Penny. (nd)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.