Taxifahrer muss sich vor Frau in Sicherheit bringen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

38-Jährige verweigert in Hof die Bezahlung und greift Fahrer an - Alkoholtest der Polizei ergibt 1,7 Promille

Hof.

Eine 38-jährige Frau muss sich jetzt in Hof wegen Leistungserschleichung, Körperverletzung und Beleidigung verantworten. Ausgangspunkt war eine Taxifahrt. Dabei ließ sich die 38-Jährige am Mittwochabend in die Theresienstraße fahren, ohne die Fahrt bezahlen zu wollen. Am Zielort versuchte der 49-jährige Fahrer erfolglos, die Frau zur Bezahlung der 13 Euro zu bewegen. Daraufhin wurde er laut Polizei von der Frau beleidigt. Als diese ihr Handy nicht finden konnte, verdächtigte sie den Taxifahrer, ihr dieses weggenommen zu haben. Sie schlug den Fahrer mit der Faust ins Gesicht sowie auf die Brust und kratzte ihn im Gesicht und an den Armen. Daraufhin schubste der Taxifahrer die 38-Jährige aus dem Taxi, sperrte sich ein und rief die Polizei.

Die eintreffenden Polizisten stellten eine erhebliche Alkoholisierung bei der Frau fest. Ein Test ergab einen Wert von 1,7 Promille. Sie beschuldigte den Taxifahrer zudem, sie beim Wegschubsen am Intimbereich unsittlich berührt zu haben.

Die Vorwürfe gegen den Taxifahrer werden laut Polizei geprüft. (bju)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.