Technisches Denkmal erhält ein Winterzelt

Vereinsfreunde verfolgen Schicksal der letzten Dampfmaschine Plauens

Plauen.

Die aus einem Areal an der Ziegelstraße geborgene und vorübergehend im Stadtbauhof gelagerte Dampfmaschine soll noch vor Einbruch des Winters einen Wetterschutz erhalten. Das teilt die Stadtverwaltung mit. Kostenangebote seien eingeholt. Besorgte Mitglieder des Stammtisches Plauener Dampfmaschinenfreunde hatten sich wegen des noch unklaren Schicksals des technischen Denkmals an Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer (FDP) gewandt. Den Angaben der Stadtverwaltung zufolge soll die Lokomobile im Depot des Museums auf einen künftigen Standort in der Elsteraue vorbereitet werden.

Dagmar Groß von der Unteren Denkmalbehörde: "Vorsorglich wurden Bauteile des technischen Denkmals durch Mitarbeiter des Stadtbauhofes eingefettet. Das Landesamt für Denkmalpflege hat eine Förderung für das Schutzzelt in Aussicht gestellt." Der Eigenanteil der Stadt Plauen dafür werde nach den vorliegenden Kostenangeboten bei rund 1000 Euro liegen. Der Verein der Freunde Plauens wolle sich an dieser Summe finanziell beteiligen, so Groß.

Die Heißdampf-Hochdruck-Maschine der Firma Lanz aus dem Jahr 1925 ist zur späteren Aufstellung im Weisbachschen Haus oder dem Hempelschen Areal vorgesehen, das die Stadt derzeit umgestaltet und revitalisiert. Die beiden möglichen Aufstellungsorte sind laut Denkmalschützerin Groß gleichermaßen geeignet, um an einem authentischem Ort damalige Antriebsmöglichkeiten, auch für Textilmaschinen, zu demonstrieren.

Plauens letzte Dampfmaschine war im März aus dem Gelände des ehemaligen Baubetriebes Enno Zimmermann geborgen worden. Als die Dampfmaschine dort noch genutzt wurde, war das Plauens größter Baubetrieb. Die alte Sägehalle baut derzeit der Inhaber einer Immobilienfirma für sich zum Loft um. Außerdem soll auf dem Areal später eine moderne Stadtvilla entstehen.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...