Thomas Küttler in Leipzig beigesetzt

Plauen/Leipzig.

Mit einer Schweigeminute begann am Dienstag die Sitzung des Plauener Stadtrates. Zu Ehren des am 4. Dezember in Leipzig verstorbenen Plauener Ehrenbürgers Thomas Küttler erhoben sich alle Anwesenden von ihren Plätzen. Zuvor hatte Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer (FDP) das Schreiben verlesen, mit der er im Namen der Stadt Küttlers Familie kondolierte. Am Freitag war der frühere Superintendent in Leipzig-Stötteritz beigesetzt worden. Am Trauergottesdienst in der Marienkirche nahmen rund 150 Menschen teil - unter ihnen Vertreter Plauener Kirchgemeinden und weitere Wegbegleiter. Die Stadt Plauen erwies Küttler mit einem Kranz die letzte Ehre. Der Leipziger Pfarrer i. R., Christoph Grunow, würdige Küttlers besonnenes Wirken vor, während und nach dem 7. Oktober 1989 in Plauen. Seit 2002 lebte er in Leipzig. Er wurde 82 Jahre alt. (bju)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...