Thüringer dichten Rathausdach ab

Plauen.

Die Firma Holl aus dem thüringischen Hohenleuben hat den Zuschlag für die Dachabdichtungsarbeiten am Nord-West-Flügel des Plauener Rathauses erhalten. Das wurde jüngst im städtischen Vergabeausschuss beschlossen. Für diesen Teil der Rathaussanierung schlagen laut Baubürgermeister Levente Sàrközy (parteilos) etwa 206.000 Euro zu Buche. Die aufwändige Sanierung des Rathausflügels war im Frühjahr gestartet. Sie wird die Baufirmen auch im kommenden Jahr beschäftigen. 3,8 Millionen Euro sind dafür 2020 im Haushaltsplan der Stadt veranschlagt. (sasch)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...