Töpfermarkt in Plauen fällt aus

Plauen.

Der für das Wochenende auf dem Plauener Altmarkt angekündigte zweitägige Töpfermarkt wurde am Dienstag abgesagt. Wie Mitveranstalter Klaus Lindner von der gleichnamigen Töpferei in Harztor (Landkreis Nordhausen) auf Nachfrage sagte, habe man sich schweren Herzens dazu entschlossen, weil die coronabedingten Vorgaben aus dem Gesundheitsamt des Vogtlandkreises für die teilnehmenden Töpfer sowohl finanziell als auch personell nicht umsetzbar gewesen seien. So hätte der Töpfermarkt eingezäunt werden müssen, mit Einlasskontrollen und der Registrierung der Besucher zur Kontaktverfolgung. Außerdem wurde die Besucherzahl durch das Amt begrenzt. Für die Töpfereien sei die aktuelle Situation dramatisch, da sie kaum Ware verkaufen können und nur wenige Einnahmen hätten. "Nur drei von 15 geplanten Märkten fanden statt", sagte Lindner. Er hoffe, dass es im kommenden Jahr eine Neuauflage des Töpfermarktes in Plauen geben kann. (bju)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.