Verwaltung untersagt Feuerwerke

Ursprünglich waren zwei Lichterspektakel zum Schulstart geplant gewesen

Plauen.

Zwei Abc-Schützen aus Plauen schauen heute in einen dunklen Himmel - statt wie geplant Richtung Fontänen. Wegen der aktuellen Waldbrandgefahr hat die Stadtverwaltung zwei ursprünglich genehmigte Feuerwerke wieder untersagt: "Zum Zeitpunkt der Beantragung war nicht absehbar, welche Waldbrandgefahrenstufe zum Zeitpunkt des Abbrennens des Feuerwerkes vorliegt", sagte Martin Gabriel, Fachgebietsleiter Allgemeine Ordnungsangelegenheiten. In den Genehmigungsbescheiden sei klar geregelt, dass die Erlaubnis erlischt, sollte zum Zeitpunkt des Abbrennens die Gefahrenstufe 3 vorliegen - genau dies ist nun der Fall. Das Rathaus hat die beiden Familien telefonisch über das Erlöschen der Erlaubnis informiert. "Ein weiterer Antrag auf Abbrennen eines Feuerwerkes wurde abgelehnt, da zum Zeitpunkt der Antragstellung die Waldbrandgefahrenstufe 3 bereits bekannt war", so Gabriel. (nd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...