VfB Pausa stellt Vorstand auf breitere Basis

An der Spitze des Fußballvereins gibt es zwei Veränderungen. Zu Jahreshauptversammlung standen zudem langjährige Mitglieder im Mittelpunkt.

Plauen.

Seit 107 Jahren besteht der VfB Pausa. Mehr als die Hälfte dieser Zeit halten neun Männer dem Verein die Treue. Sie wurden am vergangenen Freitagabend bei der Jahreshauptversammlung im Saal der Agrargenossenschaft in Unterreichenau auf besondere Weise geehrt: Eine Uhr mit den Initialen des VfB soll sie künftig an ihren Verein erinnern. Am längsten bei den Pausaer Fußballern dabei ist Andreas Pötscher, auf 70 Jahre Mitgliedschaft bringt er es mittlerweile. Ausgezeichnet wurden zudem Martin Frotscher (65 Jahre Mitglied), Dieter Bauer, Gerhard Zeichmann (beide 60 Jahre), Klaus Meyer, Karl-Heinz Eiser, Siegfried Wener, Dieter Körner und Frank Olzscha (alle 55 Jahre).

Zur Jahreshauptversammlung stellt der VfB zugleich auch die Weichen für die Zukunft und stellte seinen Vorstand auf eine breitere Basis. An der Spitze stehen weiterhin Andre Remmer (1. Vorsitzender) und Ingo Schmidt (2. Vorsitzender). Sie werden bei ihrer Arbeit unterstützt von Rainer Wagner, der sich um Öffentlichkeitsarbeit, Sponsoring und Finanzen kümmert und in seinem Amt ebenso bestätigt wurde wie Nachwuchsleiter Michael Dübler. Den Männerbereich verantwortet künftig Kevin Strobel im neu geschaffenen Ressort sportliche Leitung. Neben dieser gehört unter anderem die Trainerorganisation und -weiterbildung sowie die Platzbelegung zu seinen Aufgaben. Als Administrator des Vereins stieß Christian Krieg neu hinzu, der das Passwesen, die An- und Abmeldungen sowie die Homepage des VfB Pausa organisiert.

In seinem kurzen Bericht zur aktuellen Situation ging Strobel vor allem auf die 1. Mannschaft ein. Als Vorletzter der Kreisliga Staffel 2 kämpft sie derzeit um den Klassenverbleib. Zehn Spieltage vor Saisonende fehlt momentan ein Punkt auf die Nichtabstiegsränge. Im Nachwuchs schickt der Verein ab dem Sommer mit den C-Junioren erstmals eine eigene Mannschaft auf das Großfeld. Bis auf die A-Junioren sind die Pausaer in allen Altersklassen vertreten. Bei den B- und F-Junioren haben sie sich mit dem VfB Mühltroff zu einer Spielgemeinschaft zusammengeschlossen. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...