Vogtländer begrüßen neue Meisterpflicht

Plauen.

Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) Vogtland hat den Beschluss des Bundestages zur Rückkehr zur Meisterpflicht in zwölf Gewerken als großen Erfolg für den Mittelstand gewertet. "Der Meisterbrief ist Garant für höchste Qualität der Arbeit und der beruflichen Ausbildung", sagt Frieder Seidel, Kreisvorsitzender der MIT Vogtland. Auch sein Stellvertreter Frank Heidan kommentierte den Bundestagsbeschluss: "Mit der Rückkehr zur Meisterpflicht wird die hochwertige berufliche Ausbildung ebenso wie die Qualitätsarbeit des Handwerks gestärkt. Davon werden auch die Betriebe und Kunden im Vogtland profitieren." Die MIT hatte sich seit Jahren auf allen Ebenen für die Wiedereinführung der Meisterpflicht in zentralen Gewerken starkgemacht. "Es hat sich gezeigt, dass die Abschaffung der Meisterpflicht im Jahr 2004 ein Fehler war. Danach ist nicht nur die Qualität der Arbeit, sondern auch die Qualität der Ausbildungsleistung in diesen Gewerken stark zurückgegangen", betonte Heidan. (bju)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...