Vogtländer unterstützen Nachbarn in Schleiz bei Bemühungen um Krankenhauserhalt

Wegen Ärztemangels bleibt ab sofort die Geburtsstation des Schleizer Krankenhauses geschlossen. Weitere Abteilungen könnten folgen. Auch in Pausa-Mühltroff wird deshalb Kritik laut. Dort sind erste Protestaktionen angelaufen.

Pausa-Mühltroff. Die Schließung der Geburtsstation im Schleizer Krankenhaus ist auch in der Stadt Pausa-Mühltroff und ihren Ortsteilen auf Kritik gestoßen. Es wird befürchtet, dass nach der Geburtsstation weitere Bereiche oder sogar das gesamte Krankenhaus dicht machen könnten. "Das ist ein Riesenthema", sagte Katrin Nielsen (SPD), Stadträtin in Pausa-Mühltroff, in der Sitzung des Stadtrates Pausa-Mühltroff am Donnerstagabend. Und es betreffe auch Mühltroff und Pausa, denn auch aus dieser Region haben bisher Frauen ihr Kind im Schleizer Krankenhaus zur Welt gebracht.

"Es gibt eine Petition und Bemühungen auch von politischer Seite aus, die Schließung zu verhindern", sagte Nielsen. Sie wolle anregen, dass die Stadt Pausa-Mühltroff diese unterstützt. Mario Taubner Wude (FDP), Ortsvorsteher in Mühltroff, machte darauf aufmerksam, dass es bereits eine Unterschriftensammlung gibt, die in zahlreichen Geschäften in Mühltroff und anderen Orten ausliegt.

Pascal Steinmüller (FWPM) schlug vor, dass die Stadt Pausa-Mühltroff ein eigenes Schreiben aufsetzt und sich damit gegen die Schließung des Schleizer Krankenhauses und einzelner Stationen aussprechen sollte. Dr. Hans-Joachim Schütt (CDU), der beruflich als Arzt tätig ist, sprach sich ebenso dafür aus, dass es eine wichtige Sache sei, denn bei Schließung des Schleizer Krankenhauses gebe es im gesamten Oberland des Saale-Orla-Kreise keine solche Einrichtung mehr.

Die Stadtverwaltung Pausa-Mühltroff wird sich nun mit dem Thema befassen, um als Kommune die Bemühungen im Nachbarkreis zur Erhaltung des Krankenhauses in Schleiz zu unterstützen, hieß es im Stadtrat. (sim)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.