Vogtland: Schilder zu Impfzentrum in Eich mit gelber Farbe beschmiert

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

2020 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    1
    Zeitungss
    05.01.2021

    @ChWtr: Zunächst liefere ich das abhandengekommene l nach. Am Inhalt meines Beitrages ändert es natürlich nichts und schießen ist eh nicht mein Ding. Was man mit einer solchen Meinung aufschreckt, ist an den Däumchen zu sehen. Man trifft hier richtig ins Schwarze.
    Meine Meinung zu den Schmierereien sollte aus dem ersten Beitrag bekannt sein und daran gibt es auch nichts zu rütteln. Rein berufsbeding sind diese "Kunstwerke" fast ein täglicher Begleiter und man rüstet die Fahrzeuge mit entsprechenden Schutzlack aus um die Haftung zu erschweren, welcher nicht gerade im unteren Preissegment angesiedelt ist. Abgestellte Fahrzeuge müssen inzwischen bewacht werden, wir müssen über den Sinn solcher Aktionen nicht diskutieren.

  • 1
    4
    kopfschuettler1
    05.01.2021

    @Cleaner1955

    Da Sie sich angeblich so gut auskennen und kalkulieren können nehme ich an, dass Sie ein Renigungsunternehmen sind, was ja eigentlich schon der Name sagt. Ich sehe Sie schon am Schreibtisch sitzen und überteuerte Angebote abschicken! Hoffentlich bekommen Sie den Auftrag und machen auch noch Gewinn dabei, sonst schaut es düster aus. 14.10 € ist ja gerade etwas mehr als Mindestlohn und dafür soll ich Fassadenreinigen? Da bleibe ich lieber bei meinem Beruf, da bin ich finanziell besser gestellt!

  • 3
    1
    ChWtr
    04.01.2021

    Cleaner, ich hoffe - bei 14 EURonen sind die Scheiben dann auch wirklich clean und es gibt keinen Grund zur Beanstandung. Für's Wetter kann ja keiner was (...)

    Abschießend (!) - guter Gedanke, Zeitungss - möchte ich nur abschließend anmerken, das Idioten überall rumlaufen und Blödheit niemals nicht aussterben wird. Gebe es dafür einen Orden, die hätten das ganze Jacket voll.

    Ob nun 500 oder 5000 EUR Schaden (Verschmutzung etc.) spielt doch keine Geige. Die Nichtachtung vor fremden Eigentum ist das entscheidende Kriterium. Diese Schmutzfinken würden dumm aus der Wäsche gucken, würde man an ihre "Maschinen" pinkeln (...)

  • 1
    2
    Zeitungss
    04.01.2021

    @Cleaner: Abschießend noch, ich kenne einige Leute in dieser Branche, wo Aufstocken zur Grundausstattung gehört. Man arbeitet dort sogar nach Tarif und zwar den Haustarif. Wenn Sie ein Leuchtturm in dieser Sparte sind, meinen Glückwunsch, die erste Bewerbung war hier schon zu lesen.
    Mir ist vollkommen klar, dass ich wieder einmal ein Thema angeschnitten habe, welches in manchen Kreisen nicht gut ankommt, obwohl es doch recht verbreitet ist und selbst schon die Aufmerksamkeit der Medien auf sich zog.

  • 3
    2
    Lexisdark
    03.01.2021

    @cleaner 14,10 Euro netto? Geil, wo kann ich unterschreiben? Da komm ich im Maschinenbau wie ein armer Schlucker vor...

  • 0
    4
    Cleaner1955
    03.01.2021

    Mal zur Info, unsere Glas- und Fassadenreiniger haben mindestens 14,10€ netto zzgl. den Abgaben, die wir für die ganzen unproduktiven Organisationen abgeben müssen und die an unserer Arbeit „mitverdienen“!

  • 1
    11
    Zeitungss
    03.01.2021

    @Kastenfrosch: Der private Kunde geht mit seinen Geldern anders um als es bei öffentlichen Aufträgen der Fall ist, in solchen Fällen wächst die Kohle bekanntlich nach und man greift ab was möglich ist. Ich glaube, auf Beispiele kann ich verzichten.
    @claner: Schöne Auflistung der Kosten, die überdurchschnittliche Bezahlung der Reinigungskräfte habe ich darin allerdings vermisst. Nein, das Jobcenter sind sie nicht, dorthin lagert man heute Teile der Lohnzahlung aus, im Volksmund auch "Aufstocken" genannt. Fühlen Sie sich nicht gleich angesprochen, aber dieses System macht in DE Schule, was der URSCHLEIM zu meiner ERSTEN Betrachtung war.

  • 5
    2
    Cleaner1955
    03.01.2021

    Vielleicht überlegen sich die „schlauen Kommentatoren“ mal, das Material kostet nicht unerheblich und bei der Wand Heisswasser- Hochdruckgeräte eingesetzt werden müssen, dies dorthin transportiert, auf- und abgebaut werden müssen! Es ist wie bei den Politikern- keine Ahnung!!!
    Natürlich bei 4 Schildern liegen wir bei ca. 350 € rein netto. + Wand, also max ca. 900 €
    Netto! Und am Ende bin ich nicht das Jobcenter und muss auch Gewinn machen um weiter investieren zu können und die Geräte in Schuss zu halten!

  • 17
    6
    ralf66
    03.01.2021

    Hier haben wieder einmal paar Schmierfinken oder gar Querdenker ihre Gesinnung kundgetan, die zwingt keiner impfen zu gehen und was andere in dem Fall tun hat sie nicht zu interessieren!

  • 7
    4
    Kastenfrosch
    03.01.2021

    "Nun ja, bei 500€ pro Tafel ändert sich an meiner Meinung nicht viel."

    Ich verweise noch einmal auf den ersten Satz des Artikels. Es geht auch nicht um vier Schilder. Aber der Betreiber ist sicher erfreut, wenn Sie ein günstigeres Angebot unterbreiten, auch ohne vorherige Begutachtung des Schadens.

  • 12
    0
    Cleaner1955
    03.01.2021

    Die Tafel fachgerecht zu reinigen kostet mit An- und Abfahrt von Plauen ca. 150 € rein Netto, bei der Wand sind schon dto. ca. 400 € fällig!
    Soviel zum Thema fachgerechter Graffitientfernung.

  • 5
    10
    Zeitungss
    03.01.2021

    @Kastenfrosch: Nun ja, bei 500€ pro Tafel ändert sich an meiner Meinung nicht viel.
    Es ist Ihnen schon bekannt, wie lange ein Billiglöhner für 500€ rackern muss, nur um einmal ein Verhältnis herzustellen. Bei Preis und Leistung kann man heute schon einmal die Übersicht verlieren, was die eigentlichen Reiniger in diesem Fall mir mit Sicherheit bestätigen werden. Fragen Sie diese Leute einfach selbst.

  • 22
    6
    Wika1
    03.01.2021

    Es sollte ja reichen, wenn die "aufgeklärten" Impfgegener einfach zu Hause bleiben. Dann wird die Schlange kürzer für diejenigen, die sich impfen lassen wollen. Das kindisch beschmierte Schild wird wohl niemanden abhalten.

  • 8
    3
    Kastenfrosch
    03.01.2021

    "Eine Frage bleibt, um diese Tafel zu reinigen 2000 € ???"

    Nein, es geht nicht um ein einzelnes Schild. Die Antwort finden Sie im ersten Satz des Artikels.

  • 6
    9
    Zeitungss
    03.01.2021

    Über den Schwachsinn solcher Aktionen muss man sich nicht unterhalten. Eine Frage bleibt, um diese Tafel zu reinigen 2000 € ??? Der Gedanke kommt nur auf, wir leben im Land der Billiglöhner und eine "Chefarztbehandlung " wird es sicher nicht. Kennt die ehemalige Werbung an der A72 noch jemand ?

  • 7
    12
    Cleaner1955
    02.01.2021

    Sorry, ich möchte von meinem Recht Gebrauch machen, nicht geimpft zu werden und habe in meinem letzten Kommentar die Leute verurteilt, die wegen der gleichen Meinung Sachbeschädigung begehen! Dazu bekommen andere Kommentare und meine Wenigkeit ???????? da muss ich mich als denkender Mensch wirklich fragen, welches Geistes Kind diese Leute sind - sorry ich denke quer, aber dies ist gegen jegliche Kultur zu einer vernünftigen Diskussion!

  • 9
    5
    BuboBubo
    02.01.2021

    28.12.:

    "Noch ist die Einrichtung in Eich in der Hand von Security.
    ...
    Derweil tauchte vor dem Impfzentrum in Eich am Sonntag schon mal das eine oder andere Auto auf und drehte eine Runde - beobachtet von zwei im Eingangsbereich des Zentrums postierten Security-Mitarbeitern. Die Hinweisschilder und eine große, am Parkplatz flatternde DRK-Fahne hatten offenbar zu einer Stippvisite animiert."

    (https://www.freiepresse.de/vogtland/plauen/die-ruhe-vor-dem-sturm-im-vogtland-impfzentrum-artikel11268203)

    Kein Kommentar.

  • 40
    5
    acals
    02.01.2021

    Nur Narrenhände beschmieren Tisch und Wände ... und Verkehrsschilder auch.

  • 34
    5
    Alcapone
    02.01.2021

    Da hat aber jemand in Bio aufgepasst. Da konnte man lernen: Medizin ist immer Gift und alles eine Frage der Dosis. Es ist schon irre wie in einem aufgeklärten Land, das sich gerne wissenschaftlich und atheistisch gibt eine solche Entkopplung von Forschung und Wissenschaft stattfinden kann.

  • 46
    8
    Cleaner1955
    02.01.2021

    Egal welche Meinung zur Impfung hat, dies ist wie in Leipzig mit dem „Abfackeln“ der Bundeswehr Fahrzeuge nicht akzeptabel und sollte endlich mal mit aller Härte des Gesetzes bestraft werden und dies ohne Gnade!